Tag der offenen Gärten

Ralf Barthel, 16.05.2022

Hierzu lädt der Arbeitskreis Cittaslow, in dem sich Bürgerinnen und Bürger für Nachhaltigkeit und Lebensqualität in der ältesten Stadt an der Bergstraße engagieren, ein. Sieben Gärten, ein Schauweinberg mit Streuobstwiese sowie eine Bienenweide mit vielen Obstbäumen können bei dieser Aktion besichtigt werden. Außerdem bietet der interkommunale Bauhof namens ZKD einen Informationsstand im Stadtpark beim Rathaus. 

Ein übersichtliches Flugblatt, das in verschiedenen Geschäften sowie im Bürgerbüro erhältlich ist und vom Zwingenberger Rolf Bormuth erstellt wurde, weist den Besucherinnen und Besuchern den Weg zu den Gärten. Deren Beschreibung verspricht einen abwechslungsreichen Rundgang, welcher individuell gestaltet werden kann. Das Spektrum reicht vom exotischen, über den formalen bis zum Garten für die ganze Familie. 

Das Event bietet auch Gelegenheit, mit den Gartenbesitzern und anderen Besuchern ins Gespräch zu kommen, Tipps zu erhalten und sich untereinander auszutauschen. Gute Ratschläge geben bereitwillig und kostenlos auch die Profis vom ZKD. Öffentliche Toiletten stehen im Rathaushof zur Verfügung. Hunde sollen mit Rücksicht auf die privaten Grundstückseigentümer und andere Besucher daheim gelassen werden. Eintrittsgelder werden nicht erhoben, dafür hier und dort aber Kaffee und Kuchen oder andere Nettigkeiten gegen eine kleine Spende geboten. 

Der Sprecher der verantwortlichen Arbeitsgruppe, Guido Kapaun, und sein Team hoffen auf einen guten Erfolg des Auftakts, sodass der Tag der offenen Gärten künftig einen festen Platz im Zwingenberger Veranstaltungsreigen erhält.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5968 - 2